Sonnenenergie an der Lukas-Kirche Dortmund

Die Kraft der Sonne ist praktisch unerschöpflich. Sie ist die primäre Quelle aller Energie – ohne sie sind die Welt und das Leben auf der Erde nicht zu erklären. Alle fossilen Energieträger wie Kohle, Erdöl oder Erdgas und auch die Kernenergie sind letztendlich auf die Sonne zurückzuführen. So liefert die Sonne die Energie für die Photosynthese, die das Wachstum der Pflanzen ermöglicht und dadurch Biomasse entstehen lässt. Diese kann direkt (z. B. Als Stroh, Holz, Pflanzenöl ) oder als Kohle, der in Jahrmillionen verdichteten Biomasse genutzt werden. Durch die Sonneneinstrahlung auf die Atmosphäre entsteht Wind, durch die Erwärmung der Meere der Wasserkreislauf und Meeresströmungen wie der Golfstrom. Und täglich werden unsere Wohnungen durch die Fenster beleuchtet und je nach Witterung auch beheizt. Auf dem Dach der Lukaskirche werden Licht und Wärme der Sonne genutzt.

Sonnenstrom

cg_front

Unsere Solarstromanlage nutzt das Licht der Sonne und leistet bis zu 4600 Watt. Sie erzeugt jährlich etwa 3100 kWh Strom. Das entspricht einer Einsparung von 820 m³ Erdgas und damit 1,75 t CO2 Ausstoß in einem gasbetriebenen Kraftwerk. Im Vergleich: Ein Durchschnittshaushalt verbraucht im Jahr rund 3400 kWh Strom, ein sparsamer 2500 kWh. Unsere Solarstromanlage wurde finanziert durch Mittel des Landes NRW sowie durch Spenden von Mitgliedern unserer Kirchengemeinde und gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.

 

Sonnenwärme

cg_th_komp_2

Unsere Solare Warmwasserbereitung auf der Ostseite der Lukaskirche nutzt die Wärme der Sonne. Sie hat eine Kollektorfäche von 10,4 m² und liefert etwa 45% des hier benötigten Warmwassers. Das spart jährlich rund 265 m³ Erdgas, entsprechend einem CO2 -Ausstoß von 0,56 t. Ein durchschnittlicher 4-Personen-Haushalt benötigt jährlich etwa 60.000 Liter warmes Wasser. Durch eine bei Einfamilienhäusern übliche Solaranlage von etwa 4-6m² wird im Sommer eine nahezu vollständige Warmwasser-versorgung gewährleistet. Unsere solarthermische Anlage wurde finanziert durch Mittel des Landes NRW sowie durch Spenden von Mitgliedern unserer Kirchengemeinde und gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.

dbu

 

 

 

 

Die technischen Daten

.

Solargenerator (Solarzellen)
.
.
.
.

Wechselrichter
.

Jahresstromproduktion

Durchschnittlicher Verbrauch
eines Haushaltes pro Jahr

.

Solarkollektor
.
.

Solarregler

Solarspeicher

Jahresertrag Solar

Deckung Warmwasserbedarf

Solarstromanlage

Spitzenleistung 4,59 kWp
Module: 54 Stück BP 585F mit je 85 W
Spitzenleistung
Hersteller: BP-Solar, Spanien
Modulfläche: 25,38 m²

2 Strangwechselrichter SWR 2000
Hersteller: SMA, Deutschland

3100 kWh

.
3500 kWh

Solarthermische Anlage

Flachkollektor 10,44 m² bestehend aus
4 Kollektoren EURO C20 HT
Hersteller: Wagner & Co, Cölbe

SunGo XL

400 Liter ECOplus

ca. 2900 kWh

ca. 45 %