Liebe Gemeinde,

im Zugehen auf die Johanni-Zeit ist die Gegenwärtigkeit Christi Thema, in Vorträgen und im Gespräch. Johannes der Täufer ruft die Sinneswandlung hervor: In der Reihe von drei Vorträgen betrachten wir die Biographie von Menschen, die aus der Kraft innerer Gesinnungs-Schöpfung gelebt haben – Nelson Mandela widmen wir den Abend an seinem 95. Geburtstag. Nach den Ferien nahen wir uns der Michaeli-Zeit und damit dem Geist unserer Zeit. Anlässlich dieser stellen wir uns der sich aufdrängenden Frage nach dem Wesen Europa. Wir haben viele prominente Redner finden können und freuen uns auf spannende Abende.

Michaeli wollen wir in diesem Jahr als gemeinsames Fest regional feiern! Hierzu lädt die Gemeinde Düsseldorf alle Gemeinden der Region zur Michaelitagung ein. Ab Ende Mai werden Anmeldebroschüren in der Gemeinde ausliegen. Eine frühzeitige Anmeldung erleichtert den Düsseldorfer Freunden die Planung der Verpflegung. Eine Besonderheit dieses gemeinsamen Festes wird neben vielen Vorträgen und anregenden Gesprächen ein für dieses Ereignis komponiertes Stück sein, das wir vor Ort erüben und erklingen lassen wollen.

Mutig sind wir nicht von allein, Mut müssen wir üben! Dies wollen wir gerne gemeinsam mit Groß und Klein, am Sonntag, den 29.9. um 11.30 h bei einem Michaelifest tun. Die Sonntagshandlung und die Morgenandacht für die kleinen Kinder werden an diesem Sonntag um 11.20 h stattfinden! Bitte bringe jeder etwas für den Erntedanktisch mit. Aus den Früchten des Herbstes wollen wir eine gute Suppe kochen und gemeinschaftlich an einer Tafel essen.

Das Johanni-Fest mit „echtem Feuer“ dürfen wir bei Frau Sievert (Hohensyburgstrasse 134) feiern! Wir wollen gemeinsam Singen, Tanzen, Geschichte hören, Spielen, ins Feuer blicken, die Sterne zählen und natürlich zusammen speisen! Bitte bringe jeder dafür etwas mit (Grillwürstchen wird es geben).

Freitags ab 18 Uhr treffen sich Jugendliche mit Herrn Hornemann zum Singen, für Unternehmungen und Diskussionen. Auch möchten wir eine kürzere Reise in den Herbstferien vorbereiten (voraussichtlich nach Odessa ans Schwarze Meer). Kommt doch dazu! In den Sommerferien gehen wir z.B. mit über 50 Jugendlichen nach Spanien…und der Sommer 2014 ist schon in Planung.

Die Kinder, die in der nächsten Osterzeit 14 Jahre alt sein werden, können sich mit Herrn Hornemann auf ihre Konfirmation vorbereiten. Etwa alle zwei Wochen treffen wir uns Dienstagnachmittags, 16.45-18.30 Uhr; die wesentliche Vorbereitung aber ist der wöchentliche Besuch der Sonntagshandlung für die Kinder. Wer dazukommen mag, melde sich bitte an! Die erste Konfirmanden-Fahrt ist voraussichtlich am 21.-23. November.

Einer der vielen Goldkerne unseres Gemeindelebens wird dadurch gebildet, dass sich eine Reihe von Menschen treu jeden Freitagvormittag trifft, um unsere Räume zu putzen und zu pflegen. Dass es immer so schön aussieht und gut vorbereitet ist, schafft die Grundlage für die geistige Atmosphäre. Wir möchten an dieser Stelle sehr herzlich den lieben Menschen danken! Sehr freuen wir uns, dass u.a. eine Reihe unserer Mitglieder das Wesen dieser Raumpflege in einer Tagung „Putzen. Drecksarbeit – Initiationswissenschaft“ thematisieren: Am 6./7.9. in der Georgschule; Herr Hornemann trägt auch dazu bei.

Gemeinde-Kreis“ haben wir die Möglichkeit genannt, sich über das Gemeindeleben initiativ auszutauschen. Jeder ist herzlich willkommen, an den entsprechenden Sonntagen für eine Dreiviertelstunde mit zu überlegen. „Von der Gemeinde – für die Gemeinde“ soll es zwischen 11.30-12 Uhr an den (etwa) ersten Sonntagen im Monat heißen; hier berichten Menschen aus ihrer vielfältigen Lebenserfahrung. Seien Sie willkommen!

Im Laufe des Schuljahres war Frau Hornemann an der „ersten Geige“ im Pfarrerkollegium; Herr Hornemann blieb in seinem Vater-Jahr mit den Kindern mehr im Hintergrund (zweite Triangel, viertes Pult hinten – ohne irgendeinem Musiker zu nahe treten zu wollen…). Nach den Sommerferien werden wir die Pulte wechseln. Allerdings ist zu hoffen, dass Frau Hornemann dank unseres noch zu erwartenden Aupairmädchens nicht ans Pult von Herrn Hornemann gehen wird. Damit wird Herr Hornemann Ihr „erster Ansprechpartner“ in Fragen der Gemeindebildung sein.

Der Donnerstag war für die Bewohner des Hermann-Keiner-Hauses u. U. ein sehr intensiver Christengemeinschafts-Tag: Weihehandlung, Evangelienkreis und Gemeindeabend. Um diese „Vielfalt“ besser zu gestalten, verlegen wir den Arbeitskreis auf Dienstag, 15.30 Uhr. Inhalt wird für das Schuljahr zunächst das Vaterunser sein, dann das Credo.

In den Sommerferien wird nur am 17.8. die Weihehandlung an einem Samstag sein, ansonsten immer sonntags. Vom 1.6.-4.6. findet in unserer Gemeinde eine Priesterfortbildung statt; in dieser Zeit sind wir in Notfällen telefonisch zu erreichen. In den Sommerferien werden wir nicht in Dortmund sein (Jugendreise, Kurs am Priesterseminar, Urlaub). In dieser Zeit wird es eine Notfallvetretung von Herdecke aus geben.

Clarissa Sendatzki und Sofie Diehl wurden in diesem Jahr konfirmiert. Ansgar Bek hat sich entschlossen, Mitglied zu werden. Jonathan von Schwanenflügel hat die Taufe empfangen und bestattet wurde unser Mitglied Frau Lieselotte Neuhoff.

 Von Herzen grüßen Sie Ihre Pfarrer

Unterschrift