Liebe Mitglieder und Freunde der Dortmunder Gemeinde,

Geburt und Tod bilden die Klammern des Erdenlebens, zugleich Tod und Geburt die des Lebens in der geistigen Welt. Im November möchten wir an unseren Gemeindeabenden das Zugehen auf das Erdensterben in den Mittelpunkt stellen. Unser Mitglied Gerd Flint, Jurist, hat sich freundlich bereit erklärt, an einem dieser Abende auch auf alle praktisch-rechtlichen Fragen einzugehen. Dieser Gemeindeabend wird im Hermann-Keiner-Haus stattfinden – eine Möglichkeit, dass unsere vielen Mitglieder, die dort leben, auch an einem Gemeindeabend teilnehmen können. – In der Adventszeit steht als Inhalt im Mittelpunkt, wie das Ur-Weihnachtsereignis sich im Vorchristlichen die Bedingungen für sein Werden geschaffen hat, und dann der Inhalt des Festes selbst – in einer Zeit, in der viel gefeiert wird, ohne zu wissen: was, warum und wie. – Im Januar blicken wir auf Tatsachen des Erdenlebens hin und fragen jeweils nach ihrem Ideal und seiner Verwirklichung – christlicher Umgang mit Geld, eine „Christen-Gemeinschaft“ als sozialer Organismus, und christliches Rechtsleben. – Im Februar beschäftigen wir uns im Zugehen auf unsere Gemeinde-Freizeit bei den Externsteinen mit den Mysterien des Altertums. Das ist, was unsere Verkündigung betrifft, ein Blick nach vorne.

Zugleich blicken wir auf ein sehr reiches, reges und frohes Gemeindeleben dankbar zurück. Wir haben einmal gezählt, wieviele Menschen tatkräftig helfend zu diesem Gelingen beitragen – es sind fast 70 Menschen. Darunter sind und dazu kommen die vielen Mitglieder und Freunde, die finanziell die Entwicklung unserer Gemeinde ermöglichen. Wir möchten uns von Herzen bedanken! Ein Fest zum Dank gibt es am Vorabend des Nikolaustages, dem 5. Dezember um 19.30 Uhr. Alle sind geladen, die Pfarrer laden ein. Bitte melden Sie sich bis zum Sonntag davor, 1. Advent, bei uns an.

Im Zugehen auf Weihnachten möchten wir wieder ein Chorprojekt initiieren; im Anschluss an die Weihehandlungen in der Adventszeit sind alle Sangesfreudigen willkommen. Zum Adventsgärtlein laden wir wieder alle Kinder herzlich ein – diesmal am Samstag vor dem Zweiten Advent. In der Adventszeit können alle Menschen in der Gemeinde am Wichtel-Spiel teilnehmen: Am Ersten Advent werden die Namenzettel an die dann Anwesenden verteilt. Am Heiligen Abend wenden wir uns in der Lichterstunde wieder den kleinen Kindern zu; für die größeren Kinder ist der religiöse Höhepunkt des Jahres die Weihnachtshandlung für die Kinder (um 11.30 Uhr), wie für die Jugendlichen und Erwachsenen die „eine“, dreifältige Weihehandlung, zur Mitternacht, in der Morgenfrühe und am helllichten Tage gefeiert. In der Zeit der Heiligen Nächte feiern wir täglich die Weihehandlung. Im Weihnachtskurs wird ein Gemälde betrachtet. Am Silvesterabend gibt es wieder die Silvesterpredigt. Im Anschluss daran feiern wir den Abend in der Gemeinde. Alle Teilnehmer sind Gestalter – bitte wenden Sie sich bei Interesse an Frau Gronemann!

Auch am ersten Sonntag in der Epiphanias-Zeit wird die Sonntagshandlung für die Kinder nach der Weihehandlung sein (11.20 Uhr). Im Anschluss führen wir wieder das bewegende, kurze Dreikönig-Singspiel auf. Das Spiel kommt aus Irland und geht zu Herzen; seien Sie willkommen!

Mit allen Ministranten (und solchen, die es werden wollen!), möchten wir uns sehr gerne treffen, um über alles Mögliche und alles Nötige ins Gespräch zu kommen und laden herzlich ein zum 16.1. um 20 Uhr. Genauso wünschen wir uns wieder Treffen mit allen Musikern, die zum Kultus beitragen (09.11. , 11.01. , 08.02. jeweils 10 bis 12 Uhr).

Unsere Bücherstube hat immer „verkaufsoffene Sonntage“ mit Büchern aus der Herdecker Bücherstube anzubieten. Sie erhalten viele Bücher direkt, können aber alle lieferbaren Titel bestellen, entweder am Büchertisch, per Telefon: 0231-7212840 oder per E Mail: christel-vogt@arcor.de Herr Danco (Herdecker Bücherstube) bedankt sich mit einer großzügigen privaten Spende an die Gemeinde Dortmund. Das ist gut für Sie – und gut für die Gemeinde.

Unsere Filiale in Soest wird zunächst bis Ostern weiter durch Pfarrerin von Hugo betreut. Dafür sind wir ihr sehr dankbar!

Mittwoch bis Samstag, 30.4.-3.5.2014, können wir als Gemeinde zu den Externsteinen reisen, eineinhalb Stunden Fahrt von Dortmund. Dort gibt es im schönen Naturfreundehaus 35 Betten zu belegen. Das Haus liegt in sehr schöner Umgebung, wir werden ein Altar aufbauen, Spiele spielen, uns selbst bekochen, wandern, die Adlerwart, die Externsteine besuchen – und uns mit spannenden Inhalten beschäftigen. Für eine Kinderbetreuung möchten wir jugendliche Helfer gewinnen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse baldmöglichst an Frau Heinrich und die Pfarrer. Wir würden uns sehr freuen, wenn „die Bude“ voll würde; die Plätze sind aber auch nicht unbegrenzt!

Am Sonntag, dem 10.November wird um 9.20 Uhr die erste Sonntagshandlung für die neuen Erstklässer gefeiert. Am Samstag davor treffen wir uns um 16 Uhr mit ihnen, Geschwistern, Eltern und Paten, um diesen neuen Lebensabschnitt im religiösen Leben einzustimmen.

Mit dem neuen Jahr wird es donnerstags am Vormittag einen Elternkreis mit Spielgruppe für kleine Kinder geben, 9.30-11 Uhr. Während die Kleinsten spielen, können die Eltern mit Frau Hornemann im Gespräch sein über Themen wie Feste, Erziehung, Religion, Familie, Ehe und Beziehung u.v.m.

Für alle Kinder, ca. 8-13 Jahre: Wir laden Euch zum Kinderferienlager ein! Samstag, 5.7. bis Dienstag, 8.7.2014. Spielen, Zelten, Lagerfeuer, Geschichte, Freunde, Sterne, Baden, Feste, Jonglage… Ein guter Wunsch – ein gutes Geschenk zu Weihnachten: verpackte Vorfreude. Extra Einladungen werden ab Advent ausliegen.

Zu gemeinsamem Singen, Spielen, Diskutieren und für diverse Unternehmungen trifft sich der Jugendkreis freitags ab 18 Uhr mit Herrn Hornemann. Im Sommer waren wir zu fünfundfünfzig in Spanien unterwegs, im Oktober in Odessa. Davor ging es nach Norwegen, Georgien und Irland. Wohin geht es im Sommer 2014? Das besprechen wir am Jugendwochenende in DO, 9. bis 10. November, 18 bis 15 Uhr. Wer Interesse hat, komme unbedingt dazu! Die Reise bereiten wir im Laufe des Jahres vor: 14.12., 18.1., 22.2., 15.3., 10.5. jeweils ca. 13 Uhr in DO, Köln oder Wuppertal. Am Sonntag, 10.11. berichten wir nach der Weihehandlung von Odessa und Spanien.

Alle drei Wochen möchten wir in der Sonntags-Weihehandlung zu allen musikalischen Gelegenheiten singen. Dann finden die Musiker auch Gelegenheit, gemeinsam zum Kultus zu spielen!

Unser Gemeindegarten wird um einen Sandkasten und eine Schaukel bereichert – danke!

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden eine gesegnete Weihnachtszeit und ein wesentliches Jahr 2014 und grüßen Sie herzlich, insbesondere in Gedenken unserer lieben Kranken – Ihre Pfarrer
Unterschrift